Jean Leppien

Musée d’Art et d’Histoire de Cholet

Current exhibitionFrom 29 April to 12 November

Jean Leppien (1910 Lüneburg, 1991 Paris), ein deutscher Künstler, der im Bauhaus in Dessau bei Josef Albers und Wassily Kandinsky studierte. 1931-32 arbeitet er bei Moholy-Nagy in Berlin, 1933 verlässt er Deutschland und kommt nach Frankreich.
Er ist Teil von diese abstrakten Künstler die in den fünfziger Nachkriegsjahren von der Idee einer neuen, abstrakten Welt besessen, um Kunst, Architektur und den Betrachter zusammenzuführen.
Jean Leppien wird im Laufe seiner Karriere auch die abstrakt konstruktive Abteilung des Salon des Réalités Nouvelles leiten, wo er der nächsten Generation die Türen öffnet. Einen Teil seiner Arbeiten wollen seine Erben den Bauhausmuseen in Dessau und Weimar vermachen. 2013 hatte er eine grosse Ausstellung in der Kunsthalle in Hamburg, begleitet von einem Katalog. Das Museum in Cholet (Frankreich) zeigt jetzt eine Ausstellung mehr Informationen bekommen Sie hier.

Jean Leppien Sans titre 10/70 XVCII bis 1970

Jean Leppien Sans titre 10/70 XVCII bis 1970

H/T
100 x 100 cm

Jean Leppien. Musée d’Art et d’Histoire de Cholet